Come undone

Hintergrund der Installation

Die Metamorphose beginnt mit einem "Kuss"; es wird die Botschaft vermittelt, dass eine Künstlerverwandlung immer mit einem solchen aufregenden und zärtlichen Touch beginnt. Es erinnert an das Märchen „Froschkönig“, in dem ein Frosch durch einen Kuss in einen Prinzen verwandeln wird. Im Falle eines Künstlers, symbolisiert der "Kuss" auch eine Transformation. Aber es ist nicht nur die Transformation des eigenen Körpers, es ist auch die Transformation des Geistes.

       In dem zweiten Gemälde die "Immersion ", sieht man eine Person, die in einen Ab­grund fällt. Der intensiv dargestellte Körper und die abgeflachten Brüste unter den Händen symbolisieren Freude am Rande des Leidens. Dies ist eine Reise der Selbst­findung, um eigene Gefühle und die Interaktion mit der Außenwelt zu erkunden, die jeder Künstler erlebt, der sich auf diesen steinigen Weg macht.

       Im dritten Bild, die "Penetration" wird ein Künstler in dem Moment gezeigt, in der er ein neues Kunstwerk schafft. Die weiße Farbe symbolisiert die innere Quelle der Fantasie eines jeden von uns. In diesem Moment ist diese Phantasie entfesselt, sie ist bereit, unzählige neue Bilder und Ideen zu gebären. Verschiedene Phantasie-Kreatu­ren entweichen quasi aus dem Künstler, wie im Bild gezeigt. Diese Ideen, die sich noch entwickeln müssen um zu Kunstwerken zu werden, fliegen in verschiedene Richtungen weg. Der Künstler ist nun bereit „alles“ zu schaffen, was immer auch sein Geist freigibt. Er kann damit durch seine Werke unsterblich werden.

 

        Alle drei Bilder sind vor verschiedenen Hintergründen gemalt, von weiß bis schwarz. Das mittlere Bild ist ein Übergang zwischen dem weißen und dem schwarzen Hin­tergrund, zwischen der Welt der Sterblichen und der eines Künstlers.

die Installation

Die Gestaltung

Das Konzept dieser Gestaltung liegt in einem rhythmischen Säulenaufbau mit vier­eckigem Querschnitt, welches die Illusion eines Waldes schafft. Die Verwendung des Waldes als Grundlage der Installation wurde aus folgenden Gründen gewählt:

· Diese Anordnung der Säulen erzeugt eine dreidimensionale Struktur, die als Hintergrund für die Bilder verwendet wurde

· Die Installation ist interaktiv (es ist nicht nur ein Objekt zum Ansehen, son­dern man kann auch quasi „in das Bild hinein“ gehen, und damit die Welt der Künstlerin hautnah erkunden. Diese Allegorie ist schon für sich selbst ge­nommen interessant).

Arbeitsteam

Darina Mo Mot

concept, design

Fedorov Nikita

Architect

Kabanov Ivan

3D Designer


storytelling

Ölgemälde und digitale Verarbeitung

originale Gemälde ohne Computerbearbeitung

Ölgemälde auf Holz, 80x200 cm (jedes Bild)